Sicherheitstechnik im Wandel der Zeit

Unsere Gesellschaft stand und steht vor einer Reihe von Krisen. In den letzten Jahren wurde uns klar, dass unser Leben und unser Besitz nur so sicher sind, wie es der Wandel der Zeit zulässt. Türen und Zäune bieten nicht uneingeschränkten Schutz, technologische Maßnahmen schützen nicht für immer, und Informationen sind ständig bedroht.

Obwohl es den Anschein hat, dass Sicherheit und Sicherheitstechnik in den letzten Jahren zurückgeblieben sind, war sie immer präsent. Unsere Gesellschaft ist sicherer denn je und Sicherheit zählt zu ihren wichtigsten Prioritäten. Unabhängig davon, ob es um den privaten Schutz, das gesellschaftliche Wohlergehen oder betriebliche Informationen geht, bildet Sicherheitstechnik das Rückgrat unserer Zeit.

In der heutigen Zeit ist ein systematisches Verständnis und hohe Kompetenz in Sicherheit und Sicherheitstechnik erforderlich. Strategien und Konzepte sollten langfristig und widerstandsfähig sein, um Krisenzeiten erfolgreich zu bewältigen.

Das ständige Tauziehen zwischen Sicherheit und Kriminalität hat zu Angriffen auf Schwachstellen von Sicherheitsmaßnahmen geführt, die wiederum zu neuen Innovationen und Sicherheitskonzepten geführt haben. Dieser Zyklus ist jedoch keine ausreichende und nachhaltige Lösung. Langfristige Zusammenarbeit und die Implementierung komplexer Konzepte durch erfahrene Fachleute sind notwendig und werden wieder notwendiger.

Neben den bekannten inneren und äußeren Sicherheitsaspekten spielen auch neue Gefahren und potenzielle Herausforderungen eine wichtige Rolle. Natur- und Umweltkatastrophen, sowie terroristische Angriffe erfordern besonnenes Handeln, insbesondere um Menschen vor solchen Katastrophen oder Hassverbrechen wie Antisemitismus oder Rassismus zu schützen.

Der Sicherheitsbegriff hat sich im Laufe der Jahre erweitert, von staatlicher über gesellschaftliche bis hin zur individuellen Sicherheit. Von militärischer über wirtschaftliche, ökologische bis hin zu humanitären Sicherheitsaspekten. Von globaler zu regionaler Sicherheit. Von akuter Bedrohung zu Verwundbarkeit und Risiko.

Die Gefahr, dass diese Risiken und potenzielle Gefahren nicht in die Planung miteinbezogen werden, führt zu unzureichender Gesamtbewertung. Durch eine immer umfangreicher werdende Medienberichterstattung wird oft nur nach einem „Schuldigen“ gesucht, daher ist es unerlässlich frühzeitig in langfristige und kompetente Sicherheitsmaßnahmen und -techniken zu investieren.