(Sprach-) Alarmierungsanlagen

->(Sprach-) Alarmierungsanlagen
(Sprach-) Alarmierungsanlagen 2018-07-10T14:37:06+00:00

(Sprach-) Alarmierungsanlagen (ELA / ENS / SAA)

Alarmierungsanlagen haben einen langen Werdegang. Alarmiert wurde schon immer, sei es manuell durch Rufen oder automatisch durch entsprechende Anlagen.

Bis zum Ende der 1990er-Jahre gab es für elektroakustische Lautsprecheranlagen, die für die Alarmierung im Brandfall genutzt wurden, keine normativen Festlegungen.

Der Bereich der Alarmierungstechniken wird grundsätzlich in drei Bereiche gegliedert:

  • elektroakustische Lautsprecheranlagen (ELA)

  • klassische Lautsprecheranlage zu allgemeinen Beschallungsaufgaben, wie Hintergrundmusikeinspielung, informative Durchsagen, usw.
  • keine Alarmierungsaufgaben
  • elektroakustische Notfallwarnsystem (ENS) – DIN EN 60849, VDE 0828

  • Alarmierungsaufgaben hinsichtlich der Information bei Notfallen, wie z.B. Amok, Terror, usw.
  • ist nicht für die automatische Alarmierung durch eine Brandmeldeanlage geeignet
  • kann auch für Hintergrundmusikeinspielung und allgemeine Durchsagen genutzt werden
  • kann in einigen technischen Details ausfallsicher ausgelegt sein / werden
  • Sprachalarmanlage (SAA) – DIN14675, DIN VDE 0833-4

  • automatische Alarmierungsanlage einer Brandmeldeanlage durch automatische oder manuelle Auslösung
  • kann auch für Alarmierungsaufgaben hinsichtlich der Information bei Notfallen, wie z.B. Amok, Terror, usw., genutzt werden
  • kann auch für Hintergrundmusikeinspielung und allgemeine Durchsagen genutzt werden
  • muss technisch ausfallsicher ausgelegt sein / werden, der Umgang der Redundanz ist je Objekt individuell festgelegt

Wir beraten, analysieren, planen, schreiben aus und begleiten ihr Bauvorhaben hinsichtlich einer zukunftssicheren und normativ richtigen Anlage

KONTAKT

Mehr zu dem Thema Sprachalarmsicherungsanlagen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir finden gemeinsam mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung für Sie!
KONTAKT

Sprachverständlichkeitsmessung nach DIN

Alarmierungsanlagen sind nicht zielführend, wenn sie nicht wahrgenommen werden oder die Anweisungen, vom Band oder per Durchsage nicht gehört werden können.

Sprachverständlichkeitsmessung sind im Rahmen der Installation und Inbetriebnahme von Sprachalarmanlagen (SAA) nach DIN14675 und DIN VDE 0833-4 durchzuführen. Die führen wir nach den Vorgaben der entsprechenden Richtlinien prüffähig durch. Im Vorfeld einer Installation sollte eine richtlinienkonforme Planung erfolgen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: Planung