Aufbau B+S-Managementsystem

->Aufbau B+S-Managementsystem
Aufbau B+S-Managementsystem 2018-01-22T15:54:40+00:00

Aufbau Brandschutz- und Sicherheitsmanagementsystem

Die Anforderungen der unterschiedlichen Gebäude und Unternehmen können in Bezug auf die unternehmerischen und baulichen, technischen Anforderungen nicht unterschiedlicher sein. So ist es umso wichtiger ein individuelles Überwachungssystem aufzubauen, welches funktioniert und einfach strukuriert ist: „Keep it simple“. Überwachung, Prüfung, Durchführung sind nur einige relevante Stichworte.

Am Markt erhältliche softwaregestützte Programme sind zu starr und können sich nicht anpassen. Unsere Idee basiert auf einem organisatorischen Ansatz, so dass auch keine Vorkenntnisse oder Einarbeitungen notwendig sind.

Durch unsere jahrelange Erfahrung im Aufbau von entsprechenden Systemen, konnten wir eine Vorgehensweise entwickeln, die seinesgleichen sucht. Es beinhaltet soweit gewünscht, alle normativen Anforderungen und ist in der Lage, sich auf (bislang) alle Anforderungen des jeweiligen Unternehmens anzupassen. Für die Überwachungs- und Kontrollaufgaben können unterschiedliche Firmen und Beauftragte zuständig sein, so muss das organisatorische System in der Lage sein, diese entsprechend zu erfassen und zu steuern.

  • ganzheitliche, regelmäßige Begehung

    • brandschutztechnische Begehung nach ASR
    • Begehung der sicherheitstechnischen Anlagen nach DIN 0833-1
    • Überprüfung der durchgeführten Wartungen und Instandsetzungen
  • Ansprechpartner

    • als Schnittstelle „Sicherheit“ zu allen anderen Gewerken
    • als Brandschutzbeauftragter
    • für alle brandschutztechnischen Fragen
    • für alle sicherheitstechnischen Fragen
    • für alle Arbeitssicherheitsfragen
    • für alle planungstechnischen Fragen
  • Räumungsübungen, Evakuierungsübungen

    • Vorbereitung
    • Durchführung
    • Analyse und Handlungsempfehlungen
  • Brandschutzakte

    • Übereinstimmungsüberwachung zu Baugenehmigung / Brandschutzkonzept
    • Überwachung (Zeit und Umfang) der Wartungsunternehmen
    • Zusammenstellung aller brandschutztechnisch relevanten Dokumente
    • Überwachung von notwendigen Instandsetzungsarbeiten
  • Feuerwehrplan

    • als Feuerwehrplan nach DIN
    • als brandschutztechnische Anweisung für Handwerker
    • als Planungsgrundlage
    • als Visualisierung der Überwachungsflächen
    • als Visualisierung der brandschutzetchnischen Einrichtungen
  • sonstige gebäudespezifische Anforderungen

    • Kombination Sicherheit und Entfluchtung
    • Szenariendarstellung Terror, Amok
    • sonstige sicherheitstechnische Anforerungen, wie Abhörschutz, Sabotageschutz

Ein komplexes System ist nur so sinnvoll, wie es durch den Betreiber, Nutzer akzepiert und umgesetzt werden kann.

Nach Aufbau des Systems kann die Überwachung, Kontrolle durch den Betreiber weitergeführt werden oder Sie können die Aufgabe auch an uns übertragen, wir kümmern uns dann in Ihrem Interesse.